Mitglied der

Gesellschaft für

Orthopädische und Traumatologische Sportmedizin

Kontakt und Terminvereinbarung:

Praxis für Orthopädie und Sportmedizin

Dipl.-Med. Olaf Pitzinger

Ärztehaus am Philosophenweg

Friedrich-Ebert-Ring 57

14712 Rathenow

Tel. 03385 494536

 

Unsere Sprechzeiten:

 

Mo     08-14

Di       08-12    14-18

MI       08-14    

Do      08-12    14-17

 

 

Privatsprechstunde im Orthopädischen

Rücken-und Gelenkzentrum Stendal

Bismarckstr. 12-14

39576  Hansestadt Stendal

www.rueckenzentrum-stendal.de

Fr    08 - 12   und nach Vereinbarung

VBB fahrinfo - Link (mit Vorbelegung)

Segmentale Stabilisation der Lendenwirbelsäule im

Rückentherapie-Center nach  

Einheitlich belegen die aktuellen Forschungsergebnisse, dass vor dem eingentlichen Krafttraining die segmentale Stabilisation der Wirbelsäule erfolgen muss. Der Patient erlernt in 18 Therapieeinheiten eine gezielte Ansteuerung der sensiblen Stell- und Haltemuskeln der Wirbelsäule, der sogenannten segmentalen Muskulatur. Diese Muskeln bingen die Wirbelkörper in die korrekte Stellung und schützen so die Bandscheiben vor Überlastung. Segmentales Stabilisationstraining bedeutet das Üben von koordinativ anspruchsvollen Bewegungen im Stehen, Sitzen, Liegen , die viele der chronischen Rückenpatienten bereits verlernt haben.


Das neue Rückentraining

Die Wahrscheinlichkeit, in unserer bewegungsarmen und oft stressreichen Gesellschaft an Rückenschmerzen zu leiden, ist sehr hoch. Als betroffener Patient erwarten Sie schnelle und dauerhaft wirkungsvolle Hilfe. Die üblichen Therapien berücksichtigen vor allem Übungen für die großen Muskeln, wie z.B. die gerade Bauchmuskulatur und den Rückenstreckermuskel. Aktuelle Forschungsergebnisse belegen jedoch, dass die meisten Rückenschmerzen ihren Ursprung in einer ungenügenden segmentalen Stabilisation der Wirbelsäule haben. 

Nun ist es erstmals gelungen, spezielle Geräte zu entwickeln ,mit denen man die dafür verantwortlichen stabilisierenden Muskeln sehr effizient trainieren kann. In nur 18 Sitzungen (Dauer je 20-30 min) vermittelt Ihnen unser geschultes Therapeuten-Team die segmentale Stabilisation der Wirbelsäule.

Modernste Gerätetechnik

Unsere innovative Gerätetechnik ent-hält Bewegungssensoren, die über eine optische Anzeige Ihre Trainingsbewegungen exakt dokumentieren. Der Schlüssel zu Ihrem Erfolg liegt im Konzept der Visualisierung der Bewegungen:

  • leichtes Erlernen der stabilisierenden Übungen
  • schnelles Verinnerlichen der  Bewegungsabläufe
  • kontrollierte und risikoarme Bewegungen
  • definiertes Bewegungsausmaß
  • patientengerechte Steuerung der Trainingsintensität

Das 4 Stufen Therapie-Konzept:

Stufe 1:  Sie lernen, die stabilisierenden Muskeln gezielt einzusetzen

Stufe 2:  Aktivierung der  Muskeln in unterschiedlichen Bewegungsebenen

Stufe 3:  Übertragung der erlernten Stabilisation auf Alltagsbewegungen

Stufe 4:  Sie lernen, die Wirbelsäule bei Belastungen zu stabilisieren

Kosten

Die segmentale Stabilisation nach Dr. Wolff kann durch jeden Kassenarzt auf Rezept "Gerätegestützte Krankengymnastik"  mit insgesamt 18 Einheiten bei folgenden Erkrankungen verordnet werden: Bandscheibenvorfall, Wirbelgleiten, Instabilität der Wirbelsäule. Private Krankenversicherungen übernehmen die Kosten.

Sie können das Programm aber auch als Selbstzahler auf ärztliche Empfehlung absolvieren:   18 Einheiten =  180 Euro